Home
Sets
Slotcars
Strecken
Shop
Sonstiges
Forum
Links
Gästebuch
Über mich
Kontakt /
Impressum
Daten-
schutz




English Translation Traduction française

Kopfzeile
Vitrine6

Eigenbau: Meine Carrera GO Vitrine

Ich war schon lange unzufrieden damit, meine gesammelten Carrera GO Fahrzeuge nur in einer dunklen Box unter dem Bett stehen zu haben. Auf der Suche nach einem geeigneten Ausstellungsplatz bin ich weder in den Baumärkten, noch im Internet so recht fündig geworden; reine Regallösungen fand ich hässlich und passende fertig Vitrinen waren meist zu groß für die 1:43 Autos oder zu klein für mehr als 50 Autos und meist auch viiieel zu teuer. Also blieb mir nur selber planen und bauen übrig:
Hmm, eine Vitrine selber bauen... dafür fehlt mir wohl das handwerkliche Geschick und Know-how, also sollte ich wohl eher in die Richtung eines Regalsystems planen. Aus welchem Material? Am schönsten wohl aus Plexiglas, aber da hab ich wiederum in den Baumärkten nicht wirklich was Ideales gefunden, zudem wäre das Bohren von Löchern in das Plexiglas als Aussparung für die Leitkiele der Autos wohl wieder etwas heikel für mich gewesen. Also dann wohl doch Holz... klar, schwarz sollte es sein wie die Carrera GO Schienen; das würde passen. Und da dämmerte es mir:
Warum sollte ich schwarze Bretter nehmen die den Schienen ähnlich sehen, wenn ich doch einfach auch authentischer Weise richtige Schienen nehmen kann!?!
Nach einigen Tagen gedanklicher Planung und Durchrechnen der Größe war eine Vorstellung entstanden wie das wohl zu verwirklichen ist und einige (nein richtigerweise: viele) Stunden später hatte ich meine Vitrine an der Wand!
Auf das Ergebnis bin ich ziemlich stolz, denn es ist eine gutaussehende beleuchtete Vitrine entstanden mit Platz für ca. 80 Autos die relativ günstig war (20€ plus Schienenmaterial) und trotzdem einmalig, außergewöhnlich und individuell im Aussehen ist und durch das Verwenden nur von Carrera GO Schienen als Baumaterial als Ausstellungsstück für Carrera GO Fahrzeuge einfach ideal ist!

(Für vergrößerte Ansicht Foto anklicken!)
Vitrine2 Vitrine1

Die Suche nach einem möglichst günstigen und einfach zu montierenden System, um die Schienen darauf zu legen, war schnell erledigt. Es gibt schwarze Metallschienen, in die man einfach Halter an beliebigen Stellen einstecken kann um Regalböden darauf zu legen:
3 x 50cm Metallschienen und 15 Einsteckhalter in 15cm Breite (die Schiene ist zwar nur 12cm breit aber trotzdem in 15cm besser siehe weiter unten) haben zusammen gerade mal ca. 15€ gekostet.
Die 3 Steckleisten wurden im Abstand von 50cm an die Wandgeschraubt und die Halter in 5 Höhen im Abstand von 10cm eingesteckt. Darauf nun einfach aneinander gesteckte Schienen legen und man schon hätte man ein einfaches Regalsystem fertig.
Vitrine4
Damit die Fahrzeuge später nicht durch den Leitkiel in der Luft stehen, habe ich den vorderen Slot um ein paar Millimeter breiter geschleift, so dass die Autos mit ihrem Leitkiel nun im Slot stehen und die Räder auf der Schiene aufsetzen so wie es sein soll!
Vitrine3 Um das ganze schöner und ausgefallener und mit mehr Bezug zur Carrera GO zu machen, kam ich auf die Idee, den obersten und untersten Regalboden mit Loopingteilen zu verbinden, da eine Loopinghöhe fast exakt dem Abstand dieser beiden Regalböden entspricht!
Der oberste und unterste Regalboden besteht jeweils aus 3 langen Geraden (34,2cm) wobei die oberen 3 Schienen umgedreht werden müssen.
Um den Platz im "Inneren" des Loopings optimal zu nutzen besteht der 2. und 4. Regalboden aus 3 langen Geraden (34,2cm) + 2 Drittelgeraden (11,4cm). Der mittlere Regalboden besteht aus 4 langen Geraden (34,2cm).
Damit die (in meinem Fall weiße) Wand nicht mehr zu sehen ist und um dem Regalsystem eher das Aussehen einer Vitrine zu geben, habe ich hinter den Schienen mit schwarzem Fotokarton beklebte Pappe befestigt. Durch diese Pappe habe ich eine 50er Lichterkette (2,99€ im Baumarkt) in regelmäßigen Abständen von hinten gesteckt. Es kommen nur die Glühbirnen durch die Pappe, so dass der Kabelsalat und der Rest der Kerze hinter der schwarzen Pappe bleibt und so nicht sichtbar ist. Dafür wird auch der 3cm übrige Raum gebraucht der bei den 15cm langen Haltern zwischen den nur 11,4 cm breiten Schienen und der Wand bleibt.
Damit man nicht direkt in die Glühbirnen gucken muss hab ich dann noch vor den Lichtern, die deswegen direkt unterhalb der Schienen angebracht sind, aus schwarzem Fotokarton eine Sichtblende angebracht.
Vitrine5
Fertig!
!!! ACHTUNG !!!: Fotos und Informationen dieser Seite sind geistiges Eigentum von www.carrera-go.de und dürfen ohne meine vorherige Zustimmung NICHT verwendet werden! Ausnahmen für Einzelfälle können aber gerne per Mail bei mir angefragt werden. Zuwiderhandlungen können straf- und zivilrechtliche Schritte nach sich ziehen!